Wir verlegen im Neptun Verlag und in der Edition Erpf bei Neptun Romane, Erzählungen, Biographien, heitere Gedichte, Reisebeschreibungen und –erzählungen, Bilder- und Kinderbücher, Kunst und Fotografie und Bücher zu geschichtlichen Themen.

Im Strub Verlag finden Sie Themen zum beruflichen Weiterkommen – auch für das Selbststudium geeignet.


Meier, Notizen einer gelangweilten Frau.

Umschlag

Meier, Grazia:

Notizen einer gelangweilten Frau.

1. Auflage. Interlaken: Neptun 2016. 8°. 192 S., Kartoniert

Eine Frau mittleren Alters schreibt lustlos Tagebuch. Lustlos? Ganz und gar nicht. Die Notizen sprechen eine andere Sprache: „Ich lud ihn am anderen Tag in ein Restaurant ein. Er kam wie geflogen, fuhr mich nach dem Kaffee nach Hause, küsste mich mitten auf den Mund.″
Oder: „Ich sah die glatt rasierte Wange von KHO und roch sein Rasierwasser. Ich spürte seine grossen, warmen Hände, die so unglaublich fein berühren.″
Und Langeweile? Der ägyptische Schauspieler Omar Sharif, der 2015 mit 83 Jahren gestorben ist, soll aus lauter Langeweile am Set geflirtet haben, berichten die Medien. Trifft das auch auf die Autorin zu? Hat sie Amouren weil sie sich langweilt? Ist es Langeweile, die sie solch bildhafte Sätze schreiben lässt?

Kategorie: Literatur

Schlagwörter: Literatur Romane Antiquariat Neptun Verlag Origo Meier, Grazia

Preis: CHF 22.00 (UVP)
EUR 20.00 (D/EU)
EUR 20.00 (A)

ISBN/Bestellnummer: 9783858203175

Verlag: Neptun

CHF 22.00

Kartoniert


Autorenportrait

Grazia Meier

Grazia Meier kam als Auslandschweizerin in Bergamo (Italien) zur Welt, wo sie die ersten Schulen besuchte. Durch den Krieg übersiedelte die Familie in die Schweiz nach Zürich. Das Gymnasium besuchte sie in Freiburg (CH). Darauf studierte sie Romanistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich, wo sie 1958 mit dem Doktorexamen abschloss. Während und nach dem Studium betätigte sie sich als Jounalistin und verfasste literarische Beiträge für Tages- und Wochenzeitungen sowie für Zeitschriften (NZZ, Du, Weltwoche u. a.) Daneben schrieb sie lyrische Märchen, die im werner Classen Verlag erschienen, sowie skurrile Prosawerke. Ihre Vorliebe aber galt von jeher der Commedia dell' Arte. 1992 gründete sie den Theaterbetrieb "Piccola Commedia dell' Arte" am Zeltweg 16 in Zürich. Seither verfasst sie leicht absurde Theaterstücke, u. a. "Das Millionenhaus", das mit der berühmten Schauspielerin Maria Becker und ihrem Sohn Benedict Freitag 2006 im Zürcher Schauspielhaus uraufgeführt wurde und 48 Aufführungen in der Schweiz und in Deutschland erlebte.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate und Verlage | © 2006-2021 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.


Bücher Webshop kaufen Erpf bei Neptun Buchhandlung Büchershop

Wir freuen uns auf Ihre interessante und spannende Buchidee.